Kabis

B F K P R S T W

Waadtländer Kabissuppe

Zubereitungszeit: 45 Minuten (Kabis ein paar Stunden vorher marinieren)
für 4-6 Portionen

1 kleiner Weisskabis
Wacholderbeeren
Kümmel
50g Bratbutter
1 Zwiebel, fein gehackt
5dl Waadtländer Weisswein (Chasselas)
2L Gemüsebouillon
50g Butter
Salz, Pfeffer
100g Speckwürfels
1 Stück Waadtländer Bergkäse


Ein paar Stunden vorher marinieren: Kabis an der Mandoline (Gemüsehobel) oder mit dem Messer fein schneiden. Ein paar Wacholderbeeren, wenig Salz und Kümmel daruntermischen. Marinierten Ka­bis in Bratbutter andünsten und mit 4dl Wein ab­löschen. Kurz köcheln lassen und Gemüsebouillon dazugiessen. Deckel drauf und weich kochen las­sen. Inzwischen Zwiebeln in separater Pfanne düns­ten und mit 1dl Wein ablöschen. Den Wein so lange reduzieren, bis er verschwunden ist. Zwiebeln zum Kabis geben. Das Ganze mit Salz und Pfeffer würzen, wenn der Kabis weich ist. Mit Butter verfeinern. Speckwürfeli ohne Fettstoff rösten, auf Küchen­papier abtropfen lassen. Suppe in die Schüssel füllen und den Speck darüberstreuen. Geriebenen Käse dazu servieren.

Rezept aus dem dem Suppenkochbuch von Tine Giacobbo und Katharina Sinniger